Industriepreis 2017

Bewerbung nur noch wenige Tage möglich.
nach Quelle: Huber Verlag Neue Medien, März 21. März 2017

Teil­neh­men kön­nen Un­ter­neh­men je­der Grö­ße – vom klei­nen Fa­mi­li­en­be­trieb bis zum    Glo­bal Play­er. Aus­schlag­ge­ben­de Kri­te­ri­en für das Ur­teil der Fach­ju­ry sind vor al­lem der öko­lo­gi­sche, tech­no­lo­gi­sche, öko­no­mi­sche und ge­sell­schaft­li­che Nut­zen der Lö­sung.

Aus­ge­zeich­net wer­den die fort­schritt­lichs­ten Pro­duk­te in ins­ge­s­amt 14 Ka­te­go­ri­en – von An­triebs- und Fluid­tech­nik über Mi­kro­sys­tem­tech­nik bis Zu­lie­fe­rer. Die Preis­ver­lei­hung er­folgt wie ge­wohnt im zeit­li­chen Rah­men der HAN­NO­VER MES­SE, vom 24. bis 28. April 2017.

Be­reits wäh­rend der Be­wer­bungs­pha­se pro­fi­tie­ren al­le Teil­neh­mer au­ßer­dem von der me­dia­len Auf­merk­sam­keit rund um den Preis und kön­nen ih­re fort­schritt­li­chen Pro­duk­te ei­ner brei­ten    Öf­f­ent­lich­keit prä­sen­tie­ren.

Die Teilnahme am INDUSTRIEPREIS war bis zum 15.01.2017 kostenfrei. Seit dem 16.01.2017 wird eine Teilnahmegebühr von 200 € zzgl. gültiger Mwst. erhoben.

Weitere Informationen und Anmeldung:
http://www.industriepreis.de/2017