Deutsches Fachkolloquium Textil in Aachen

nach Quelle: www.3d-grenzenlos.de, "Fachkolloquium präsentiert Forschungen zum 3D-Druck mit Hochleistungsfasern", 17. Januar 2017

Das deutsche Fachkolloquium Textil präsentiert Ende März in Aachen neue Forschungsergebnisse zum 3D-Druck mit Hochleistungsfasern und deren Integration in Produkte. Mit einem 3D-Drucker lassen sich Bauteile herstellen, die in ihrer Form und Funktion flexibel sind und je dünner sie gedruckt wurden, desto flexibler sind die Bauteile. Jedoch leidet darunter die Stabilität. Deshalb sollen die Bauteile mit Aramid oder Carbon verstärkt werden. Der 3D-Druck von Faserverbundwerkstoffen ist noch am Beginn seiner Entwicklung, eröffnet aber schon jetzt interessante multimateriale Perspektiven. So könnte dieses Potenzial zukünftig beim Bau von zivilen Flugzeugen eingesetzt werden. Auf dem Fachkolloquium werden Experten aus den Bereichen Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Composites, Material, Veredelung und Funktionalisierung ihre Forschungsergebnisse vorstellen.

weiter lesen