Energieeffizienz-Netzwerk mit neuen Energiezielen

Die elf Unternehmen des Regionalen Netzwerks für Energie-Effizienz (Reginee) Bonn/Rhein-Sieg möchten bis 2020 mehr als 18 Mio. kWh und knapp 8 000 Tonnen CO2 einsparen.
nach Quelle: E&M PowerNews, 19. Mai 2017


Bildquelle: Fotolia©XtravaganT

Den Beschluss fassten die Mitglieder des Netzwerks bei einem Treffen bei der Griebling Keramik GmbH & Co. KG in Mogendorf (Rheinland-Pfalz). Die Unternehmen stammen aus unterschiedlichen Branchen, beraten sich gegenseitig und geben sich gegenseitig fachliche und praxisorientierte Unterstützung.
 
 Seit der Gründung im April 2016 arbeiten sie in Effizienzfragen zusammen. Erste Projekte wie die Inbetriebnahme einer Photovoltaik-Anlage, die Modernisierung der Regeltechnik bei der Brennsteuerung eines HD-Ofens oder der Umsetzung von Effizienzmaßnahmen in der Drucklufterzeugung wurden bereits angestoßen. Durch die Maßnahmen haben sich für die einzelnen Netzwerkteilnehmer zum Teil jährliche Energiekosteneinsparungen von mehr als 100 000 Euro ergeben, so der Bundesverband der Energie-Abnehmer e.V. (VEA).
 
Aufgrund einer hohen Nachfrage weiterer Unternehmen ist ein zweites Reginee-Netzwerk geplant, erklärt der VEA. Der VEA hat darüber hinaus zehn weitere Netzwerke dieser Art in ganz Deutschland initiiert. Sechs weitere befinden sich derzeit in der Gründung.
 
Autor: Jonas Rosenberger
 
Weitere Informationen: http://www.vea.de/