EnBW-Tochter testet Trafo mit Pflanzenöl

Mit dem Test sollen Erkenntnisse darüber gesammelt werden, wie sich das Öl als Isolator in einem regelbaren Transformator verhält.
nach Quelle: E&M PowerNews, 21. April 2017
Installiert wurde der Transformator in einer Ortsnetzstation der Gemeinde Bodnegg im Landkreis Ravensburg (Baden-Württemberg) an Ostern 2017. Es handelt sich um einen regelbaren Ortsnetztrafo ("R-ONT"), der dazu beitragen könne, das Stromnetz bei Spannungsschwankungen zu stabilisieren. Betrieben wird er von der EnBW-Tochter Netze BW und der Sächsisch-Bayerischen Starkstrom-Gerätebau GmbH (SBG).
 
Die Niederspannungsebene im Gebiet der Netze BW sei durch eine besonders hohe Dichte an PV-Anlagen gekennzeichnet. Diese führten zu einer zunehmend schwankenden Spannung im Netz. Ein weiterer Zubau von Elektroladesäulen werde diese noch verstärken. Mit den R-ONTs will man dem entgegenwirken. „Einen teuren und oft langwierigen Ausbau können wir damit vermeiden“, sagt Martin Konermann, technischer Geschäftsführer von Netze BW. Der installierte Trafo habe aufgrund eines neuartigen Laststufenschalters die Fähigkeit, unter Last zu schalten und Schaltschritte unter allen Bedingungen abzuschließen.
 
Insgesamt will Netze BW 102 seiner 26 500 Ortsnetzstationen mit den "Öko-Trafos" ausrüsten. Ein Jahr lang ermitteln dabei spezielle Messsysteme das Verhalten des vorwiegend aus Raps gewonnenen Pflanzenöls als Isoliermittel unter verschiedenen Bedingungen wie Hitze, Kälte, Feuchtigkeit oder starker UV-Strahlung. Insgesamt seien bereits rund 700 regelbare Trafos bei Verteilnetzbetreibern in Deutschland installiert, erklärt EnBW. An etwa 70 Standorten wird der Einsatz von Pflanzenöl derzeit getestet.
 
Hintergrund des Projekts ist, dass Mineralöl beim Betrieb von Trafos nicht überall erlaubt ist, schreibt EnBW. Etwa in Wasserschutzgebieten sei das der Fall. Die bisher eingesetzten Alternativen sind den Angaben zufolge technisch sehr aufwendig und teuer. Sollte des Test positiv verlaufen, könnte in Zukunft allgemein auf Mineralöl in Trafos verzichtet werden.
 
Autor: Jonas Rosenberger