thermea. Energiesysteme GmbH


Weltneuheit - Hochtemperaturwärmepumpen für industrielle Prozesse - made in germany

Profil

Die thermea. Energiesysteme GmbH (thermea) entwickelt, baut und installiert Hochtemperaturwärmepumpen großer Leistung (50 kW bis >1.000 kW thermisch) mit den natürlichen Arbeitstoffen Kohlendioxid und Ammoniak.
Ein weiteres Aufgabengebiet ist die Entwicklung von Anlagen zur Speicherung regenerativer Energie auf Basis von Verfahren der Kälte- und Wärmetechnik zum Ausgleich von Angebots- und Bedarfstagesgängen.
Neben dem auftragsgebunden Anlagenbau werden auch Contractingmodelle angeboten.

 

Technologien / Forschung

  • Entwicklung, Fertigung und Installation von Hochtemperaturwärmepumpen
  • Entwicklung und Ausführung von Anlagen zur Speicherung regenerativer Energie
  • Installation von Wärmeversorgungsanlagen
  • Contracting (thermea. ist eins der 28 Kompetenzzentren der Südwärme AG)
  • Service

Produkte / Dienstleistungen

  • Wärmepumpen mit Kohlendioxid als Arbeitsstoff: Aufheizen von Luft, Wasser u. a. Fluiden (80°C)
  • Wärmepumpen mit Ammoniak als Arbeitsstoff für hohe Nutztemperaturen (80 °C)
  • Anlagenbau (Wärme, Kälte, Lüftung, Klima)
  • Contracting

Kooperationsmöglichkeiten

  • thermea. ist an einer Kooperation mit Komponentenherstellern zur weiteren Optimierung der Wärmepumpen interessiert.
  • Des weiteren besteht Interesse an der Zusammenarbeit mit Planern und Ingenieurbüros, die ggf. als Multiplikatoren wirken können und an der Übernahme und Übertragung von Serviceleistungen.

Info

Der ausschließliche Einsatz der natürlichen Arbeitsstoffe Kohlendioxid und Ammoniak garantiert Umweltfreundlichkeit, ausgezeichnete Energieeffektivität und hohe Vorlauftemperaturen,  z. Zt. bis 80 °C (an der Realisierung noch höherer Temperaturen wird gearbeitet).

Die thermea.Hochtemperaturwärmepumpen mit Kohlendioxid als Arbeitsstoff benötigen für das Aufheizen von Wasser, Luft und anderen Fluiden prozessbedingt weniger Antriebsenergie als Wärmepumpen mit Arbeitsstoffen auf FKW-Basis.
Sie werden in den Leistungsbereichen 50 kW bis 300 kW und 1.000 kW bis 4.000 kW Heizleistung angeboten.

Andere Leistungen sind je nach Komponentenverfügbarkeit auf Anfrage möglich.
Für industrieller Anwendungen mit geringen Temperaturänderungen auf der Verbraucherseite bietet thermea Hochtemperaturwärmepumpen mit Ammoniak als Arbeitsstoff, Leistungen 200 kW bis 1.000 kW (HKV) und 750 kW bis 7.000 kW (SV).

Hochtemperaturwärmepumpe 1000 kW, Typ HHS 1000
Hochtemperaturwärmepumpe 1000 kW, Typ HHS 1000

 

Kontakt

thermea. Energiesysteme GmbH
Jakobsdorfer Straße 4 - 6
01458 Ottendorf-Okrilla
 
Gaby Dollak-Schneider
Marketing
Tel.: +49 35205-4744-0
Fax: +49 35205-4744-44
 
Homepage:
www.thermea.de