Energy Storage Europe 2018 setzt Erfolgsstory fort

Die Besucherzahlen der Messe und Konferenz Energy Storage Europe wuchsen in den vergangenen drei Jahren um durchschnittlich 54 Prozent auf zuletzt über 4.200 Fachbesucher.
nach Quelle: Pressemitteilung Messe Düsseldorf GmbH, 21. September 2017
Die Anzahl der Aussteller nahm im gleichen Zeitraum auf insgesamt 160 zu. Nach dem diesjährigen Wechsel aus dem Kongresszentrum der Messe Düsseldorf in eine eigene Messehalle stehen die Vorzeichen für ein weiteres Wachstum gut. Der hohe Anteil an Fachbesuchern (98,9 Prozent) und das weltweit umfangreichste Energiespeicher Konferenzprogramm sind ein Garant für die Fortsetzung der Erfolgsstory. Die Energy Storage Europe 2018 findet vom 13. bis 15. März 2018 in Düsseldorf statt.

Sämtliche Energiespeichertechnologien unter einem Dach
Die Energy Storage Europe konzentriert sich auch im kommenden Jahr konsequent auf Energiespeicher aller Technologien, von elektrischen, elektrochemischen über thermische bis hin zu chemischen und mechanischen Speichern. Dabei gewinnt die flexible Sektorenkopplung zunehmend an Gewicht. „Die Energy Storage Europe bleibt ihrer Positionierung treu und präsentiert als einzige Veranstaltung alle weltweit verfügbaren Speichertechnologien. Diese Vielfalt und das vorhandene Industrienetzwerk der Messe Düsseldorf schaffen einen Marktplatz, der Technologien, Anwendungen, Anbieter und Anwender effektiv miteinander verknüpft“, sagt Hans Werner Reinhard, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf.

Mit der Sektorenkopplung zum Energiesystem der Zukunft
Als übergreifender Branchentreff vernetzt die Energy Storage Europe zudem Wissenschaft und Wirtschaft. Als übergreifender Branchentreff vernetzt die Energy Storage Europe zudem Wissenschaft und Wirtschaft. „Die Branche ist den Kinderschuhen entwachsen. Nun geht es um den Ausbau der Kapazitäten und die umfassende Integration der verschiedenen Speichertechnologien in komplexe Energiesysteme. Eine besonders dynamische Entwicklung entsteht gerade bei der flexiblen Sektorenkopplung. Die Verbindung der Bereiche Strom und Mobilität etwa, wird nur über eine speichergestützte Lade-Infrastruktur funktionieren.“ ergänzt Urban Windelen, Geschäftsführer des Bundesverbandes Energiespeicher e.V.. Diese Herausforderung wird sich auch im umfangreichen Konferenzprogramm der Energy Storage Europe 2018 widerspiegeln.

Hohe internationale Reichweite
Internationale Märkte gehören traditionell zu den Schwerpunkten der Energy Storage Europe Conference. Dabei behandeln die Referate auch im kommenden Jahr sowohl die gesetzlichen als auch die technischen Rahmenbedingungen in den wichtigsten Regionen. Die hohe Akzeptanz der Energy Storage Europe lässt sich auch an der eindrucksvollen Internationalität feststellen. In 2017 kamen Besucher aus 55 Nationen aller 5 Kontinente nach Düsseldorf. Unternehmen, die Marktzugänge oder Partnerschaften in Ländern wie USA, China, Indien und Japan vorbereiten, treffen in Düsseldorf Entscheider und Organisatoren des globalen Energy Storage Netzwerks.

Über die Energy Storage Europe 2018 | Messegelände Düsseldorf
Die Energy Storage Europe ist die Fachmesse für die globale Energiespeicherindustrie und flexible Sektorenkopplung mit dem weltgrößten Konferenzprogramm zu Energiespeicherlösungen und deren Applikationen. Die Messe wuchs in 2017 um rund 35 Prozent auf mehr als 4.200 Besucher aus über 55 Ländern. Es präsentierten sich über 160 Aussteller. Die Konferenzen umfassen die 7. Energy Storage Europe Conference (ESE) der Messe Düsseldorf und die 12. International Renewable Energy Storage Conference (IRES) von EUROSOLAR e.V.. Themenschwerpunkte sind Wirtschaft und Finanzen (ESE) sowie Wissenschaft und Gesellschaftspolitik (IRES).

Die Energy Storage Europe 2018 findet vom 13. bis 15. März in Düsseldorf statt.

Weitere Informationen: www.energy-storage-online.de