Brückenschlag zur Industrie 4.0

Ein Update der Energiemanagement-Software Econ3 verbindet Energiemanagement mit moderner Industriesteuerung.
nach Quelle: E&M PowerNews, 31. August 2017

 
Bildquelle: Fotolia©XtravaganT

Der Softwareanbieter Econ Solutions GmbH hat sein Energiemanagement-Programm Econ3 erweitert. Mit ihm ist jetzt auch eine Ermittlung von Energiekennzahlen nach Aufträgen oder Chargen möglich. 
Das Programm verfügt über verbesserte Schnittstellen und kann jetzt auch Daten aus der Maschinensteuerung oder der Unternehmenssteuerung (dem so genannten ERP-System) übernehmen.

Damit lässt sich das Energiemanagement mit den Bereichen der Industrie 4.0 verknüpfen.
Durch die Verbindung beider elektronischer Systeme kann die Software beispielsweise kumulierte Energiedaten während der Laufzeit einzelnen Aufträge erfassen und daraus für jeden Auftrag die Energieleistungskennzahl oder den Verbrauch pro produziertem Stück oder produzierter Menge berechnen. Möglich sind auch Vergleiche des Energieverbrauchs bei der Herstellung von gleichen Produkten auf verschiedenen Maschinen.
Das neue Programm verfügt über Erweiterungen im Berichtswesen. So lassen sich jetzt auch rollierende Zeitausschnitte betrachten und detaillierte Preise bis auf sechs Nachkommastellen eingeben. Die Komponenten basieren laut Anbieter auf offenen Standards und verfügen über offene Schnittstellen.

Autor: Armin Müller

Weitere Informationen: https://www.econ-solutions.de/de/